Erfolgreicher Saisonabschluss beim Münsterland Giro – Michael Polnik und Eileen Herding erkämpfen sich erste Plätze

Der 3. Oktober ist nicht nur Tag der Deutschen Einheit, er ist vor allem Tag des Radsports im Münsterland und bildet traditionell den Abschluss der Rennsaison. Die mittlerweile elfte Austragung des Sparkassen Münsterland Giros führte durch die Kreise Coesfeld und Borken und bot den Startern des RSC Ochtrup einen anspruchsvollen Parcours.

Mit einem Aufgebot von 27 Fahrerinnen und Fahrern war der Verein zahlenmäßig gut vertreten. Acht von ihnen nahmen die kurze 70 Km Runde in Angriff, während die restlichen 19 auf der 110 Km Strecke an den Start gingen.

Besonders erfolgreich dabei waren Michael Polnik und Eileen Herding, die bereits vergangenen Samstag in Ahlen beim Rundstreckenrennen ihre Form testeten. Beide starteten auf der langen Runde und fuhren in ihrer Altersklasse jeweils auf den ersten Platz. Polnik erreichte am Ende zudem einen sehr guten 29. Rang in der Männerklasse. Auf Herding wartete sogar der Sieg in der Gesamtwertung des German Cycling Cups in der weiblichen Jugend Klasse, nachdem sie bereits zuvor in Köln und am Nürburgring gewonnen hatte.

Aus Ochtruper Sicht lässt sich auf eine durchaus erfolgreiche Rennsaison, mit einigen Podiumsplatzierungen und Siegen, zurückblicken. Nach einer kurzen Pause geht es dann auch schon in einigen Wochen weiter mit den Vorbereitungen auf die nächste Saison.hepfnlimkofmncgcDSC_6848DSC_6706

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.