Sieg bei „Rund in Rheinbach“

Fronleichnam bildete den Abschluss der vielen langen Wochenende im Mai und Juni. Dem war sich auch Eileen Herding bewusst und nutzte die freie Zeit für die Teilnahme an den Westfalenmeisterschaften in Dortmund und dem Rennen „Rund in Rheinbach“.

Am Donnerstag stand mit den Westfalenmeisterschaften ein wichtiges Rennen auf dem Programm. In der weiblichen U19-Klasse konnte Eileen aufs Podium fahren und, bei Temperaturen um die 30 Grad, einen guten zweiten Platz einfahren.

Danach wurde der Fokus auf „Rund in Rheinbach“ gelegt. Ein 1,5 Km Rundkurs wollte von den Juniorinnen insgesamt 20 mal befahren werden. Zusammen mit der männlichen und weiblichen U17 ging es auf die Strecke. Schon früh im Rennen konnten sich Eileen und eine weitere Fahrerin vorne im Feld festsetzen und der Konkurrenz ihre Grenzen aufzeigen.

Auch bei den Prämienabnahmen war Eileen überlegen und fuhr vier mal als Erste über den Zielstrich. Zwei Runden vor Schluss fingen die beiden dann an sich zu beobachten. Eileen trat einmal an, kam aber nicht wirklich weg. So lief alles auf einen Sprintduell hinaus. Eileen eröffnete 200 Meter vor dem Ziel ihren Sprint und überquerte mit einer halben Radlänge den Zielstrich.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.